Neuigkeiten

In der nächsten Woche steht die aktuelle Jahreshauptversammlung der Karnevalsgesellschaft Gruen-Weiss Walsum im Aldenradener Schützenhof auf dem Programm. Die Mitglieder sind am Donnerstag, den 20.Oktober ab 19.00 Uhr vom Vereinsvorstand eingeladen worden, um gemeinsam einen Blick auf das vergangene Geschäftsjahr zu werfen und einen vorsichtigen optimistischen Ausblick auf die neue Session zu wagen.

Eine Stunde zuvor kommen die Aktiven der Gesellschaft am gleicher Stelle zusammen, um letzte Absprachen hinsichtlich der Durchführung der geplanten Veranstaltungen zu besprechen. Nach der Karnevalseröffnung am 12.November 2022 startet die gruen-weisse Sause in der Walsumer Stadthalle im nächsten Jahr mit der ersten großen Prunksitzung am Freitag, den 10.02.2023.
Danach folgen sechs weitere Sitzungen im Verlauf einer Woche. Der Kartenvorverkauf für die Restkarten dieser heißbegehrten Veranstaltungen startet ab Anfang November 2022 bei Optiker Hoppe in Walsum auf dem Aldenradener Markt.
Bekannt ist der Wunsch der Gruen-Weissen, dass die Gäste verkleidet zu den Sitzungen erscheinen. Das bleibt aber natürlich jedem selbst überlassen.
Zwischen den Terminen in der Halle planen die Jecken auch wieder die große Open-Air-Veranstaltung an Altweiber auf dem Kometenplatz. Hier ist der Vorstand bereits in fortgeschrittenen Gesprächen mit der Stadt als Veranstalter.

Alle Termine wie folgt auf einen Blick und dauerhaft unter dem Button Termine und Programm.

 

Prunksitzung Freitag 10.02.2023 20.00 Uhr Stadthalle Walsum
         
Prunksitzung  Samstag 11.02.2023 20.00 Uhr Stadthalle Walsum
         
Herrensitzung  Sonntag 12.02.2023 10.30 Uhr Stadthalle Walsum
         
Damensitzung  Mittwoch 15.02.2023 20.00 Uhr Stadthalle Walsum
         

Altweiber
Open-Air 

Donnerstag 16.02.2023 11.11 Uhr

Kometenplatz
Eintritt frei

         
Damensitzung  Donnerstag 16.02.2023 20.00 Uhr Stadthalle Walsum
         
Damensitzung  Freitag 17.02.2023 20.00 Uhr Stadthalle Walsum
         
Prunksitzung  Samstag 18.02.2023 20.00 Uhr Stadthalle Walsum
Rosenmontag Montag 20.02.2023 11.11 Uhr Brauhaus Walsum
Eintritt frei

 .

 

Nach vielen Jahren Sonnenschein fiel unsere diesjährige Fahrradtour leider dem schlechten Wetter zum Opfer. Organisator Udo Winnekendonk hatte die miserable Prognose schon einige Tage zuvor gesehen und die Teilnehmer darüber informiert, dass die sportliche Betätigung diesmal ausfallen müsse. Eine weise Entscheidung, denn es regnete nicht nur den ganzen Vormittag wie aus Kübeln - auch die Temperaturen lagen weit unter dem üblichen Niveau. Trotzdem trafen sich 65 Mitglieder unserer Gesellschaft zum Grillen und Klönen auf der Anlage der DLRG in Alt-Walsum.

Nach der Begrüßung des amtierenden Prinzenpaares Holger I. Kock und Konstanze I. Deitzer wurde das Buffet eröffnet. Der Nachmittag verlief in fröhlicher Runde, wobei ein besonderes Lob an unser Gründungsmitglied Achim Bednarz ging. Wie vor knapp 60 Jahren hatte er seine Quetschkommode ausgepackt und stimmte alte Lieder an. Die Anwesenden ließen sich nicht lange bitten und so klang manche Weise in den verregneten Himmel. Zum Dank erhielt der Musiker den aktuellen Sessionsorden aus den Händen ihrer Lieblichkeit. Am späten Nachmittag löste sich die Gesellschaft frohgemut auf, denn man hatte nicht nur dem Wetter getrotzt, sondern nach langer Zeit mal wieder einen schönen Tag im Namen der Narretei verlebt.

 

Aufgeregt sprangen die kleinen Gewinner im ehemaligen Klassenzimmer der alten Schule in Wehofen, dem heutigen Kultur- und Freizeitzentrum herum. Sie hatten im Rahmen des Walsumer Sommerfestes beim Malwettbewerb der Karnevalsgesellschaft Gruen-Weiss Walsum e.V. die schönsten Bilder abgeliefert und durften sich nun in den Vereinsräumen ihren verdienten Lohn abholen. Alle Preisträger hatten das Thema „rund um den Karneval“ perfekt umgesetzt. Bei den Kleinsten von 5-8 Jahren gewannen Menekse, Leni und Vivien.

Weil der Jury die Auswahl in dieser Altersklasse am schwersten fiel, wurden zusätzlich drei große Buntstiftkästen vergeben. Die glücklichen Gewinner waren Emilia, Marie und Sam.

In der Gruppierung darüber überzeugte die 14 jährige Anna mit dem dynamischen Bild einer Tanzgarde in Aktion. Die Plätze 2 und 3 hatten sich Mia und Helin gesichert. Diese drei Gewinnerinnen und die ersten drei bei den Kleinsten durften sich jeweils über einen Gutschein eines namhaften Karnevalausstatters freuen.

Doch nicht nur die Kinder hatten ihren Spaß. Im Rahmen der Preisverleihung wurden auch die Sieger des närrischen Quizes für Erwachsene geehrt. Karten für gruen-weisse Sitzungen im nächsten Jahr gingen an Familie Scheffler, an Birgit Gorski und Sina Schwarz, sowie an Silvia Richlitzki, Martin Bielinski und Vanessa Przibylla.

 


Nachruf auf unseren verstorbenen Ehrensenator Herbert Mettler

 

Die KG Gruen-Weiss Walsum trauert um ihren Ehrensenator Herbert Mettler jun.

Er ist Anfang letzter Woche im Alter von 72 Jahren plötzlich verstorben. 

Er erhielt den Titel und die Berufung auf unserer Prinzenproklamation im November 2005 und kümmerte sich fortan herausragend um seine Gruen-Weissen. 

Das politische Urgestein der Walsumer SPD und langjähriges Mitglied im Duisburger Stadtrat verfügte über ein ausgezeichnetes Netzwerk und Kontakte in vielen Bereichen. Davon durfte auch der Walsumer Karneval profieren.

Da ihm das Brauchtum sehr am Herzen lag, half er mit Rat und Tat und verpasste nach Möglichkeit keine Sitzung unserer Farben.
Ihm hatte es besonders unser närrischer Nachwuchs angetan, was ihn in seiner Funktion bald zu einem sehr geschätzten Förderer machte.

Der gesamte Verein hat ihm unendlich viel zu verdanken. Wir sind sehr traurig, dass er so früh gehen musste und werden ihn immer als einen von uns im Herzen behalten.

Nach mehr als 2 Jahren konnten wir endlich wieder eine Mitgliederversammlung in Präsenz durchführen. Mehr als 70 Mitglieder erschienen letzte Woche in Anja’s Schützenhof in Aldenrade, um sich die Berichte des amtierenden Vorstandes für die Jahre 2019/2020 und 2020/2021 anzuhören.

Nach der Begrüßung bat der erste Vorsitzende Manfred Kögler um eine Schweigeminute für die verstorbenen Mitglieder der letzten zwei Jahre.

Zur Tagesordnung:

Neben der notwendigen Entlastung des Vorstandes für die beiden Geschäftsjahre wurde in der Versammlung auch die gemäß Satzung erforderliche Neuwahl des Vereinsvorstandes durchgeführt. Bis auf den ausgeschiedenen Kassierer Thomas Klappach stellte sich die gesamte bisherige Führungsmannschaft zur Wiederwahl.

Einstimmig wurden daher Manfred Kögler als Vereinsvorsitzender und seine beiden Stellvertreter Dagmar Kock und Udo Winnekendonk bestätigt.
Gleichzeitig bleiben für die nächsten beiden Jahre im Amt die Geschäftsführerin Petra Dominiczak, die Schriftführerin Angela Heuke, die Aktivensprecherin Manuela Kögler sowie die Beisitzer Konstanze Deitzer, Manfred Heiligenpahl und Michael Müller.

Für die Kasse ist ab sofort Andreas Wojach verantwortlich.
Bis zu seiner ordnungsgemäßen Neuwahl hatte sich Sitzungspräsident Elmar Klein auf Vorstandsbeschluss um die finanziellen Vereinsangelegenheiten gekümmert. Er führte in seinem Bericht aus, dass die Gesellschaft „mit einem blauen Auge“ aus der Pandemie herausgekommen sei, betonte aber ausdrücklich, dass es umso wichtiger sei, dass die vom Verein beantragten Zuschüsse, die Bund und Land für die Kulturvereine in Aussicht gestellt haben, auch fließen.

Vor der Jahreshauptversammlung fand die ebenfalls lange ausgefallene Aktivenbesprechung statt. Sitzungspräsidentin Dagmar Kock durfte erfreut feststellen, dass alle Aktiven bei der Stange geblieben sind und bereits mit den Vorbereitungen auf die neue Session begonnen haben.
Darunter befindet sich auch eine weitere Nachwuchstruppe im Kindesalter, denn es ist dem Verein gelungen, zwei junge Trainerinnen zu gewinnen, die sich nach den Sommerferien um „den gruen-weissen Flohzirkus“ im Alter von 6-10 Jahren kümmern.

Da alle Sitzungen in diesem Jahr ausgefallen sind, hat das amtierende Prinzenpaar Holger I. Kock und Konstanze I. Deitzer um eine Session verlängert. Obwohl dadurch die Prinzenproklamation im kommenden Herbst entfällt, plant die Gesellschaft

am Samstag, den 12.November 2022 eine große Karnevalseröffnung

in der Walsumer Stadthalle mit einigen Überraschungen.
Auf dem Weg dahin stehen noch ein Sommerfest bei den Duisburger Musketieren, die vereinseigene Radtour und ein Workshop zur Feinabstimmung auf die neue Kampagne im Kalender.

 

left

 

 

 

Bekanntlich behalten alle bereits 2020 gekauften Karten für die Sitzungen im nächsten Februar ihre Gültigkeit. Wer noch keine Karten hat, kann sich seine Teilnahme an den Veranstaltungen in der Walsumer Stadthalle ab Mitte Juli im Kartenvorverkauf bei Optik Hoppe auf dem Aldenradener Marktplatz sichern.

 

Unterkategorien