2017/18

Besser kann man einen besonderen Geburtstag nicht begehen. Mit grandiosen Aktionen und Veranstaltungen wurde das 55jährige Vereinsjubiläum ein ganzes Jahr gefeiert. Mehr als 80 unserer ehemaligen Tollitäten und Lieblichkeiten kamen zur Proklamation und erlebten eine tolle Fotoausstellung im Foyer und ein strahlendes Jubiläumsprinzenpaar. Unter dem Motto „5 x 11 Jahre närrisch auf Zack – bei Gruen-Weiss ist alles im Lack“ gaben Thomas I. Klappach und Anja I. Granderath den Startschuss in eine fulminante Session.

Für unser jahrzehntelanges soziales Engagement wurden wir von der Heimstatt Sankt Barbara e.V. mit der wertvollen und seltenen Barbaramedaille ausgezeichnet. 

Bei den umjubelten Sitzungen im Februar verabschiedeten sich gruen-weisse Urgesteine vom Publikum: die  Walsumer Panikbühne, der politische Nachtwächter Heinrich Wullhorst als auch die Trainerinnen der Gruen-Weiss Funken und langjährigen Tänzerinnen Lisa Gabriel und Isabella Kluza zogen sich von der Bühne zurück.

Ihr Programmdebut als Frauenpower M&M gaben Manuela Hettmer-Pegoraro und Manuela Kögler.

 

Im Juni fand unsere Jubiläumsveranstaltung in der Walsumer Stadthalle statt mit den Kölschen Karnevalslegenden Bernd Stelter und der Rockgruppe Brings. Mit einer Radtour durch unsere Stadtteile machte auch die LG Walsum auf unser besonderes Jahr aufmerksam. An Stellen, die untrennbar mit der Geschichte und der Gegenwart der Gesellschaft verbunden ist, konnten sich die Teilnehmer anhand von Ausstellungen im wahrsten Sinne des Wortes ein Bild machen.  Zünftig klangen die Festlichkeiten am letzten Oktoberwochenende mit einem stimmungsvollen Oktoberfest aus und viele Gäste und Aktive können das nächste närrische Jubiläum kaum erwarten.

 

2016/17

„Mit Tempo in die Narrenzeit – Die Mehrheit ist zum Spaß bereit“. Dieses Motto erfüllte unser Prinzenpaar Sebastian I. Geßmann und Angela I. Heuke voller Inbrunst. Immer mitten im Geschehen war auch unser neuer Ehrensenator Bodo Wilms, der auf der Proklamation feierlich in sein neues Amt eingeführt wurde.

Auf dieser Veranstaltung begrüßten wir unseren neuen Prinzenadjutant René Klein im Thronteam, nachdem sein Vorgänger Günter Fugmann in allen Ehren verabschiedet war. Das Mikrofon bei Gruen-Weiss hat auch Sängerin Maggie Voice (Wojs) nach dieser Session aus der Hand gegeben. Dafür erlebte Sänger Michael Leuthen sein starkes Debüt, erfreut seitdem die Massen auf unserer Bühne genauso wie bei diversen Stippvisiten. Leider fiel zum ersten Mal seit 37 Jahren unsere große Open-Air-Veranstaltung auf dem Kometenplatz dem Sturm zum Opfer. Das bedauerten die Mitwirkenden wie das Publikum gleichermaßen.

Nach Karneval begannen die Vorbereitungen für das kommende Jubiläum zum 55jährigen Bestehen unserer Gesellschaft. Ein Organisationsteam sichtet seit Monaten das umfangreiche Archiv unseres verstorbenen Gründungsmitgliedes Wolfgang Scholz, um die 5 x 11 Jahre gebührend feiern zu können.

 

2015/16

Mit dem Prinzenpaar René I. Klein und Karina I. Kock begrüßen wir als neue Pagin Tine Schulz-Richter auf dem Thron. Wolfgang Rippenberg wird mit der Ehrenmitgliedschaft für sein Engagement geehrt.

Auch die schönsten Anlässe werden zuweilen von traurigen Dingen überschattet.
Wir
müssen uns von unserem Ehrenpräsidenten Heinz Wilzewski und unserem Gründungsmitglied und langjährigem Aktiven Wolfgang Scholz verabschieden.

 

 

 

2014/15

Ein grandioses Prinzenpaar führt uns durch die Session. Prinz Sascha I. Zirbes und Lieblichkeit Nadine I. Otremba eingerahmt von den Paginnen Jennifer Klatt und Yvonne Otremba und dem Prinzenadjutanten Günter Fugmann. Die Aktiven bedanken sich bei dieser „Führungsriege“ mit einem furiosen Programm. Während uns Goldkehlchens Katharina Fonferek wegen eines beruflichen Wechsel nach 10 Jahren verlassen muss, tritt in ihre Fußstapfen unsere Sängerin Maggie Wojs mit ebenfalls großer Stimme. Gleichzeitig erleben wir aber auch die Geburtsstunde eines Schlagerduos. „Easy Living“ alias Mechthild Panhuber und Dirk Szynalski verzaubern uns und das Publikum. Lutz Arnold, Lothar Naumann und Manfred Kögler hängen Ihre Ballettschläppchen an den Haken und beendeten ihre langjährige Karriere bei den Elferfanten.

2013/14

Zum ersten Mal in unserer Vereinsgeschichte sitzt ein Holländer auf dem gruen-weissen Thron. Neben Henk Gerdes glänzte Ihre Lieblichkeit Petra II. mit charmantem Auftreten und wunderschönen Kleidern. Die Riege unserer Ehrensenatoren wird um ein neues weibliches Mitglied erweitert. Heike Schmitz, unsere Justitiarin schlüpft auf unserer Proklamation stolz in die Senatorenjacke. Unsere langjährigen Ehrensenatoren Heinz Plückelmann und Willy Bernarding erhalten für Ihre immerwährende Unterstützung unseren seltenen Verdienstorden. Unsere bisherige Damensitzungspräsidentin Christiane Bindemann wird in den närrischen Adelsstand erhoben. Sie übergibt das Mikrofon für die Moderation an ihre Nachfolgerin Dagmar Kock und wird postwendend von ihren Gruen-Weissen zur ersten Ehrenpräsidentin ernannt. Ebenfalls eine hohe Auszeichnung wird unserem Aktiven und Gründungsmitglied Wolfgang Scholz vom Bund Deutscher Karneval zuteil. Für seine 50jährige ununterbrochene Aktivität im närrischen Brauchtum überreicht ihm Dieter Seehofer, Präsident des Landesverbandes Rechter Niederrhein den BDK-Verdienstorden in Gold.

2012/13

Mit Stolz blicken wir auf unser 50jähriges Bestehen zurück. Angeführt von einem brillierenden Prinzenpaar - Prinz Arnd I. und Prinzessin Mechthild I. - erwachsen mit dem neuen Jahrzehnt neue Kräfte: die Paginnen Nadine Otremba und Jennifer Klatt, die Gruen-Weiss Funken und die Walsumer Perlen, mit schon außerordentlicher Leistung. Den Trainerinnen sei Dank; das ISa-Duo mit Loni Walker und Sabine Nikodemus. Bei aller Begeisterung heißt es aber auch Adieu zu sagen von den Tres Estrellas mit Christiane Bindemann, Annette Herhammer und Mechthild Panhuber sowie von den Urgesteinen des Männerballettes Manfred Lapehn und Richard Rose. Doch während sie nur der Bühne den Rücken kehrten, mussten wir von unseren Aktiven Hans van der Linde, Edmund Makowski und Marcel Kögler für immer Abschied nehmen. Wir Gruen-Weisse werden sie nie vergessen.

 

2011/12

Viele Tränen flossen in dieser Session, denn wir mussten sowohl von unseren „Rhein-Ruhr-Sternen“, als auch von unserem „Mann mit der Geige“, Büttenredner Hans van der Linde nach mehr als 55 Jahren auf der Bühne Abschied nehmen. Doch getreu dem diesjährigen Motto: “Frohsinn wird jetzt Schule machen – unsere Medizin ist Lachen“ haben sich Hans und einige Tänzerinnen geschworen, ihre Erfahrung und Kreativität dem vereinseigenen Nachwuchs zu Gute kommen zu lassen.
Cornelia Steimel wird Ehrensenatorin. Franz-Josef Bienentreu und Klaus Hebel werden mit dem Verdienstorden geehrt.